E-Mail:
Passwort:
angemeldet bleiben
 
 
 
 

27.06.16

Continental Cup: Österreich und die Niederlande jubeln


Foto CEV: Österreichs Männer jubeln über einen zweiten Rio-Startplatz.

Eigentlich wollten Jonathan Erdmann/Kay Matysik und Alexander Walkenhorst/Stefan Windscheif dort stehen und sich feiern lassen. Die deutschen Teams mussten den Traum von Rio de Janeiro aber frühzeitig begraben und waren schon nicht mehr da, als sich Österreichs Männer und die niederländischen Frauen beim Continental Cup in Stavanger/NOR den Sieg holten und somit den jeweils zweiten Startplatz für ihre Länder.

Die Österreicher besiegten im Finale die Belgier mit 2:1-Siegen, die Niederländerinnen rangen die überraschend starken Ukrainerinnen in drei Spielen nieder. Auch auf den anderen Kontinenten wurden die Finals gespielt, dort sicherten sich Australien, Costa Rica, Venezuela (alle Frauen), Chile, Kuba und Katar (alle Männer) die Plätze an der Copacabana.

Bei den Männern haben Belgien und Russland, bei den Frauen die Ukraine, die Tschechische Republik, Österreich und Russland eine allerletzte Chance beim FIVB Continental Cup Finale in Sotchi (5.-10. Juli), sich ein Rio-Ticket zu sichern. Dort werden unter zehn (Männer) bzw. zwölf (Frauen) Nationen die letzten zwei Frauen- und Männer-Tickets für Rio ausgespielt.

Die Teilnehmer in Sotchi
Frauen-Teilnehmer: Ukraine, Tschechien, Österreich, Russland (Europa), Ruanda, Nigeria (Afrika), Uruguay, Kolumbien (Südamerika), Mexiko, Kuba (NORCECA), Vanuatu, China (Asien)
Männer-Teilnehmer: Belgien, Russland (Europa), Marokko, Angola (Afrika), Uruguay, Venezuela (Südamerika), Kanada, Puerto Rico (NORCECA), China, Kasachstan (Asien)

Alle Infos zur Olympia-Qualifikation

 
 
 
 

&

&