E-Mail:
Passwort:
angemeldet bleiben
 
 
 
 

24.06.16

International: Drei Nationalspieler mit neuen Klubs


Foto DVV: Demnächst in Griechenland bzw. in der Türkei aktiv: Jana-Franziska Poll und Lisa Izquierdo.

Drei weitere Nationalspieler präsentieren neue Klubs: Jana-Franziska Poll wechselt zu Panathinaikos Athen/GRE, Lisa Izquierdo schmettert 2016/17 für Samsun Anakent/TUR und Tom Strohbach geht für den TSV Herrsching auf Punktejagd. Für die beiden Nationalspielerinnen ist es dann das erste Auslands-Engagement.

Während Strohbach und Poll weiter erstklassig unterwegs sind, ist Izquierdo in der nächsten Saison in der 2. Liga aktiv und begründet dies: "Ich habe lange gewartet und habe mich entschieden, eine Liga runter zu gehen, um Spielerfahrung und -praxis zu bekommen. Ich habe in Dresden kaum gespielt, und das wäre bei anderen international tätigen Klubs sicherlich ähnlich gewesen." Ansonsten weiß sie nicht viel über den Klub in der Nähe von Trabzon am Schwarzen Meer: "Wir sollen das Potenzial haben aufzusteigen, aber ich kenne die Mannschaft und die Liga überhaupt nicht", so Izquierdo, die einen Einjahresvertrag mit Option für ein Jahr hat.

Der Drang nach Veränderung war auch bei Poll (vorher Hamburg) gegeben: „Mittlerweile spiele ich acht Jahre in der Bundesliga und hatte einfach Lust auf etwas Anderes: ein neues Land, eine schöne Stadt und hoffentlich auf eine gute Saison. Wir wollen in Meisterschaft und Pokal ins Finale." Poll weiß immerhin zwei bekannte Gesichter an ihrer Seite, die aus der Bundesliga bekannten Kanadierinnen Marisa Field (Thüringen) und Kyla Richie (Vilsbiburg).

Nichtsdestotrotz sind die beiden Nationalspielerinnen – derzeit mit den DVV-Frauen beim Grand Prix in Hongkong – fleißig am Lernen. Oder sie versuchen es zumindest: „Wir haben uns jeder eine Sprach-App herunter geladen und sind schon fleißig am üben", so Izquierdo zu den nicht gerade einfach zu lernenden Sprachen türkisch und griechisch.

 
 
 
 

&

&